E-Shisha

 

Was ist eine E Shisha?

Für die meisten jungen Leute steht das Rauchen einer Shisha für entspannte und gesellige Momente mit ihren Freunden. Die technische Entwicklung, also die so genannte E Shisha (Elektronische Shisha) geht nun einen Schritt weiter und revolutioniert das meist aufwändige Vorbereiten einer Shisha. Ihr könnt es als eine Art Fusion der gewöhnlichen E-Zigarette und einer Shisha sehen. Die E Shisha ist eine handliche Alternative zur normalen Shisha, welche ihr durch ihre Größe jeder Zeit überall mit hinnehmen könnt, da sie meist nicht größer ist als eine normale Zigarette. Das bedeutet, ihr müsst euch keine teure Shisha mehr ins Zimmer stellen, sondern habt sie immer für Zwischendurch in der Hosentasche. Zurzeit kommen ständig neue Modelle auf den Markt, wobei ihr diese grob in zwei Kategorien einteilen könnt. Zum einen die Wegwerf-Shisha und zum anderen die aufladbare E Shisha. Die Wegwerf-Shisha oder auch Einweg-Shisha genannt, bekommt ihr schon ab 6€ im Internet. Hierbei werden meist 500 Züge versprochen, was im Vergleich zum Konsum einer normalen Shisha oder Zigaretten ein unschlagbarer Preis ist. Oft könnt ihr beim Kauf noch zwischen vielen verschiedenen Geschmackssorten wählen, was die ganze Sache sehr interessant und reizvoll macht. Die aufladbare E Shisha hingegen lässt sich immer wieder neu befüllen und aufladen, wodurch man bei häufiger Benutzung Kosten spart. Diese E Shisha Art bekommt ihr schon zu einem Preis ab 15€.

Wir haben euch hier die günstigsten und besten E Shishas herausgesucht. Hier  solltet ihr fündig werden :

Einweg Shisha ab 6 Euro

hochwertige Einweg E Shisha


Sehr zu empfehlen ist auch das 5er E Shisha Pack bei dem ihr echt geld sparen könnt.

Wie funktioniert die E Shisha?

Die E Shisha besteht wie auch die normale E-Zigarette aus drei Hauptkomponenten. Dazu gehören ein Akku, ein Verdampfer, sowie ein Depot. Der Akku dient, wie sich jeder vorstellen kann zur Stromversorgung der Shisha. Bei der E Shisha wird im Gegensatz zu einer normalen Shisha kein Rauch durch Verbrennung von Tabak erzeugt, sondern Dampf durch das Verdampfen einer Flüssigkeit, welche Liquid genannt wird. Das ist auch der Unterschied, warum die E Shisha nicht unter das Rauchverbot in öffentlichen Räumen fällt. Die Flüssigkeit befindet sich im Depot, welches oft gleichzeitig das Mundstück der E Shisha ist. Der Verdampfer befindet sich zwischen dem Akku und dem Depot und enthält eine kleine Heizspirale. Zieht ihr nun an der E Shisha, so wird der Akku aktiviert, welcher die Heizspirale erhitzt. Dadurch wird ebenso das Liquid erhitzt und verdampft bei einer Temperatur zwischen 60°C und 120°C. So entsteht Dampf.

Was gibt es für Risiken?

Der Dampf der E Shisha enthält im Vergleich zur Shisha, oder Zigarette weder Tabak, Teer, Nikotin, Kohlenmonoxid, Blausäure, Blei und weitere giftige Substanzen. Es könnte also eine gesündere Variante zum normalen Rauchen sein und ebenso dabei helfen, die Zigarettensucht zu bekämpfen. Der Dampf besteht hauptsächlich aus Propylenglykol (was man von Nebelmaschinen kennt), aus dem Aroma, Wasser, sowie pflanzlichem Glycerin (was man auch im Shisha Tabak findet).

Mehr Informationen finden ihr hier.

Euer E Shisha Team

e-shisha